Gießharzisolierte Transformatoren

RITZ stellt Transformatoren im Leistungsbereich bis 25 MVA und mit einer höchstzulässigen Betriebsspannung Um=40,5 kV her, die in Glasfaser Vakuum Technologie (GVT) gefertigt werden können.

Für folgende Anwendungsbereiche fertigt RITZ qualitativ hochwertige Transformatoren:

  • Energieverteilung
  • Gleichstromantriebe
  • Kraftwerksanlagen
  • Senderanlagen
  • Erdungsanlagen
  • Bahnstromanlagen
  • Ölpattformen/Schiffe
  • Tonfrequenz-Rundsteueranlagen
  • Prüffeldanlagen

Alle Transformatoren können in Gehäuseausführungen bis Schutzart IP54 geliefert werden.

RITZ bietet mit folgenden Dienstleistungen kundengerechte Gesamtlösungen an:

  • Trafomontage
  • Entsorgung vorhandener Öl- und PCB-Umspanner
  • Inbetriebnahme

Glasfaser Vakuum Technologie (GVT) wird für Hochspannungs- und wahlweise auch für Niederspannungsspulen genutzt. Damit wird die höchstmögliche Qualität und Zuverlässigkeit garantiert. Die Bildung von Rissen und Lunkern während der Herstellung oder des Betriebs wird durch dieses Verfahren ausgeschlossen.

RITZ Gießharz-Leistungstransformatoren zeichnen sich durch folgende Eigenschaften aus:

  • hohe Stoßspannungsfestigkeit
  • Teilentladungsfreiheit
  • Kurzschlussfestigkeit
  • hohe mechanische Festigkeit
  • Kühlkanäle in der OS- und US-Spule
  • hoher Korrosionsschutz der Eisenkonstruktionsteile

Die Auslegung der Transformatoren erfolgt nach dem gültigen DIN/VDE, IEC sowie den erweiterten Bedingungen hinsichtlich der Klima-, Umgebungs-und Brandschutzklasse.

  • Umgebungsklasse E2
  • Klimaklasse C2
  • Brandklasse F1
  • Stoßspannungspegel nach Liste 2

Die Anforderungen des Umweltschutzes wurden bei der Entwicklung der RITZ Gießharz-Transformatoren berücksichtigt.

Oberspannungsspule

Die Oberspannungsspule (OS) besteht aus einer Kupfer-Profildraht-Wicklung mit Glasfaserarmierung, die unter Vakuum mit reinem Epoxyharz vergossen ist. Dieser Herstellungsprozess garantiert ein lunkerfreies Isolationsystem von höchster Qualität. Die OS-Spulen sind daher teilentladungsfrei und stoßspannungsfest.
Das Isolationssystem der OS-Wicklung lässt aufgrund der extrem hohen mechanischen Festigkeit der Glasfaserverstärkung selbst unter härtesten Kurzschlussbedingungen oder extremen Temperaturwechselbean-spruchungen keine Rissbildung zu.
Die OS-Spulen können mit Luftkanälen ausgestattet werden.
Die Spannungsumschaltung erfolgt durch Laschen im spannnungslosen Zustand auf der OS-Seite. Die OS-Spule ist schwer entflammbar und selbstverlöschend. In Fall eines Feuers entstehen keinen toxischen Gase.

Unterspannungsspule

Die Unterspannungsspule (US) wird aus Kupferleiter hergestellt und im Vakuum mit Epoxydharz imprägniert. Wahlweise können US-Spulen auch nach dem OS-Verfahren hergestellt werden. Dies ist grundsätzlich bei Spannungen über 1 kV der Fall.

Kern

Der Kern wird aus verlustarmem, kaltgewalztem, kornorientiertem Elektroblech gefertigt. Der Eisenquerschnitt ist kreisförmig. Beim Schneiden und Schichten des Kerns wird das „Step Lap“- Verfahren angewandt, um die Leerlaufverluste und die Magnetisierungsströme so gering wie möglich zu halten. Der Kern ist zum Schutz vor Korrosion vollständig mit Epoxydharz ummantelt. Die Erdung wird nach dem jeweilig geforderten Standard aufgeführt.

Montage

Die Kerne werden auf glasfaserverstärkten Abstützungen montiert, die die thermische Ausdehnung der OS- und US- Spulen kompensieren und geräuschdämpfende Eigenschaften besitzen. Der Transformator ist mit 90 umsteckbaren Fahrrollen ausgerüstet. Damit wird eine leichte Einbringung in die Transformatorenzellen erreicht. Die OS- und US- Anschlüsse sind üblicherweise gegenüberliegend auf den Längsseiten des Transformators vorgesehen.

Zubehör

RITZ Transformatoren sind mit einer Temperaturüberwachung ausgerüstet. Die erforderlichen Kaltleiter (PTC) sind in die US-Spule eingebaut und auf eine Klemmleiste, die sich am oberen Presseisen befindet, verdrahtet. Alternativ können die US-Spulen auch mit PT100 geliefert werden.

Ein Temperaturauswertegerät mit potenzialfreiem Warnungs- und Abschaltungskontakt wird mitgeliefert.

Prüfung

RITZ ist gemäß DIN EN ISO 9001 : 2000 zertifiziert. Die Prüfungen an den Transformatoren, Routine-, Typen- oder Sonderprüfungen werden gemäß der geforderten internationalen Standards durchgeführt. Zu den Routinetests gehört selbstverständlich auch die Teilentladungsprüfung.

Trockentransformatoren

Die Fertigung und die Konstruktion ist auf Sonderausführungen eingestellt, die Kundenwünsche berücksichtigen. Es stehen verschiedene Herstellungsmethoden wie z.B. die Glasfaser Vakuum Technologie (GVT), die konventionelle Vakuumimprägnierung und der Umguss mit gefüllten Epoxydharzen zur Verfügung.
Die Verwendung von Bandagen zusammen mit den Harzimprägnierungen garantieren eine höchstmögliche mechanische Festigkeit sowie einen sehr guten Schutz vor Verschmutzung und Feuchtigkeit.

Sondertransformatoren sind in den folgenden Ausführungen lieferbar

  • Einspeisewandler
  • Ankopplungstransformatoren und Drosseln
  • Hochspannungstransformatoren
  • Erdungstranformatoren für Generatorschutz in Kraftwerken
  • Mittelfrequenztransformatoren
  • Filterdrosseln
  • Glättungsdrosseln

Transformatoren für Maststationen

RITZ bietet eine komplette Typenreihe von Masttransformatoren mit Schutzgehäusen für Freiluftaufstellung an. Masttransformatoren von RITZ sind als Ersatz für ölisolierte Transformatoren in Wasserschutzgebieten besonders geeignet. Transformator und Gehäuse sind aufeinander abgestimmt und als Einheit geprüft. Betriebssicherheit und Berührungsschutz werden garantiert.